Generation „Gefällt mir“

Sechs Dokumentationen   |  5 x 20 Minuten & 1 x 43 Minuten  |   BMB, Matthias-Film, ORF III   |  In Produktion   |  Sendung Ende 2016

Von Filterbubbles, Computerkids, Selfies und Smartphonezombies

Welche Medien nützen wir um uns zu informieren zu kommunizieren oder um zu relaxen? Was verbinden wir mit Wissen? Papier oder Bildschirme, blättern oder scrollen wir?

97 Prozent aller Jugendlichen in Österreich und Deutschland nutzen das Internet. 80 Prozent sind täglich online, weitere zwölf Prozent mehrmals die Woche. Nach eigener Einschätzung sind die zwölf bis neunzehn-Jährigen an einem durchschnittlichen Wochentag 208 Minuten online. 2014 waren es noch 192 Minuten.

Die Dokumentationsreihe richtet sich an Kinder und Jugendliche, genauso wie an Eltern und Pädagogen. In fünf Filmen für verschiedene Altersgruppen vom Kindergarten bis zur Matura/zum Abitur werden altersgerechte Themen rund um Mediennutzung beleuchtet.

Während die Kindergarten-Kinder lernen, Werbung als solche zu identifizieren, sind für größere Kinder Videospielsucht ein Thema – und für Teenager dann Sexting, Hatespeech und neue Kommunikationswege.
Moderne Medien bieten unendlich viele Chancen – und ebenso viel daran kann kompliziert oder zur Belastung für Kinder und Jugendliche werden. Die Filme zeigen Wege, diesen zu begegnen und ein unbelastetes und freies Verhältnis zum Umgang mit Medien zu erhalten und zu entwickeln – denn es existiert keine Parallelwelt: die Medien sind und bleiben Teil unseres Lebens.

Für den Schulunterricht werden die Filme über Matthias-Film in Deutschland und den Bildungsserver des BMB in Österreich voraussichtlich ab Ende 2016 bereit gestellt.

Eine 45-minütige Dokumentation zur „schönen neuen Medienwelt“ wird 2016 auf ORF III ausgestrahlt.