KULTURHAUPTSTÄDTE EUROPAS

Was ist europäische Kultur?

Seit 1985 erhält jährlich mindestens eine europäische Stadt den Titel „Kulturhauptstadt Europas“. Inspiris Film will mit der zehnteiligen Dokumentarfilmreihe „Kulturhauptstädte Europas“ einen Beitrag zur Etablierung eines gemeinsamen europäischen Selbstverständnisses leisten. Dabei stellt eine ortsansässige Protagonistin regionale Besonderheiten, Traditionen, Kultur & Werte vor und geht den Veränderungen nach, die eine Auszeichnung zur Kulturhauptstadt mit sich bringen kann. 

Weimar, Pilsen, Breslau, Lille, Rotterdam, Avignon, Brügge, Genua, San Sebastián und Maribor. In 10 je 45-minütigen Dokumentationen entstand ein Bild europäischer Kultur, das bunter und vielfältiger nicht sein kann: kulturelle Städteportraits von Weimar, Pilsen, Breslau, Lille, Rotterdam, Avignon, Brügge, Genua, San Sebastián und Maribor.

Neben den lokalen Persönlichkeiten kommen EU-Experten wie die ehemalige EU-Politikerin & Schauspielerin Mercedes Echerer, der Kulturpolitiker Peter Marboe, Kulturmanager & künstlerischer Direktor der Kulturhauptstadt Pécs 2010 Márton Méhes und „Kulturhauptstadt 2024“-Mitbegründerin & Architektin Elisabeth Leitner zu Wort. Künstler und Journalisten wie die Philosophin & interkulturelle Pädagogin Amani Abuzahra, die Musikerin Clara Luzia, und Chefkurator des jüdischen Museums Werner Hanak-Lettner, die Migrationsforscherin Christiane Hintermann, Johanna Schwanberg, Leiterin des Dommuseums Wien, und die Journalistin Ingrid Brodnig bereichern die Dokumentationen mit ihrem Wissen über Geschichte und Kultur.

Länge

10 x 43 Minuten

Jahr

2016

Buch & Regie

Emre Koca
Daniel Fettner
Therese Kaiser
Florian Kröppel
Maria Blumencron

Partner

ORF III
Planet TV
 

Kategorie

TV-Dokumentation